Seite auswählen

VeggieWorld und Heldenmarkt –

zwei Messen für einen zukunftsweisenden Lebensstil

In Berlin waren am 26./27. November zwei Messen vereint, der Heldenmarkt für nachhaltigen Konsum und die VeggieWorld für pflanzlichen Lebensstil. Sie luden dazu ein, Manufakturen und Händler kennenzulernen, die mit ihren Produkten die Welt verbessern. Zahlreiche Stände luden auf der Veggieworld dazu ein, neue, vegane Nahrungsmittel von Tofu bis Superfoods zu probieren und zu kaufen. Dazu gab es Tipps von Ernährungsspezialisten und veganen Star-Köchen inklusive Kochshows, und einige Vorträge.

Sebastian Joy, Geschäftsführer vom Vebu, der sich für eine pflanzliche Ernährung einsetzt, dokumentierte eindrucksvoll, dass immer mehr Menschen sich für eine vegane oder vegetarische Ernährung entscheiden, womit sie mehr zum Tierschutz beitragen als dies bei Pelzen oder Tierversuchen der Fall ist, die nur einen relativen kleinen Prozentsatz am Tierleid verursachen. Ausserdem trägt der Konsum tierischer Produkte entscheidend zum Klimawandel und der Abholzung der Regenwälder bei.

 

 

Gleichzeitig gab es auf dem Heldenmarkt Aussteller zu sehen, deren Lebensmittel kontrolliert biologisch sind, Naturkosmetika, Produkte aus dem Fairen Handel, Upcycling und Recycling Kleidung, Carsharing und Ökobanken.

Ausserdem waren faire Produkte wie die Smartphones von Nager IT oder Fairphone zu sehen, es gab Informationen über die Vermeidung von Müll im Biomarkt wie bei der Bio Company, grüne, fair produzierte Mode, und auch hier einige nachhaltige Nahrungsmittel. Manchen der Aussteller fiel es sicher schwer, sich zwischen den Messen zu entscheiden.

Insgesamt zeigen beide Messen, die das Jahr über in verschiedenen Städten besucht werden können, wie vielfältig die Angebote sind und wieviele Möglichkeiten bestehen, sich nachhaltig zu ernähren, zu kleiden und fortzubewegen. Neben den etablierten Firmen wie Taifun, die Tofu aus heimischem Soja produzieren, oder Govinda´s mit ayuverdischen Leckereien, gibt es jedes Jahr innovative Produkte zu finden, wie diesmal die aus Kaffeeschalen hergestellte Limonade Caté, Hemptastic mit Limonade aus Hanf, neue Produkte aus Lupinen und viele andere start ups.

In den nächsten Jahren wird sich der Markt sicher noch stärker verbreitern, und die beiden Messen sind eine gute Gelegenheit für kreative start ups, die ihre Produkte und Dienstleistungen testen wollen, um den Geschmacksnerv ihrer Kunden und Kundinnen besser zu treffen.  

Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle, es gibt Einiges zu entdecken und viele Inspirationen, um selbst zum Held oder Heldin zu werden und Schritt für Schritt das Leben nicht nur nachhaltiger, sondern lebendiger zu gestalten.

 

Informationen:

www.veggieworld.de                 www.heldenmarkt.de

Share This